Plasma Diagnostics

Im WS 2017/2018 wird diese Veranstaltung nicht angeboten.

 

Die Vorlesung führt in die Grundlagen der Plasmadiagnostik ein und gibt einen Überblick über klassische und moderne Verfahren – beginnend bei Sondenverfahren bis zur energieaufgelösten Massenspektroskopie zum Nachweis von Atomen, Molekülen und Ionen. Einen Schwerpunkt bilden hierbei die optischen Verfahren. Ausgehend von plasma- und atomphysikalischen Konzepten werden die spektroskopischen Methoden im Detail erläutert, die daraus unmittelbar und mittelbar ableitbaren Parameter wie z.B. Elektronendichte- und temperatur diskutiert und der jeweilige Anwendungsbereich sowie die Grenzen der Methoden aufgezeigt. Besonderer Wert wird auch auf die Vermittlung der experimentellen Methodik gelegt, d.h. Funktionsweise und Einsatz optischer Komponenten und Geräte. Die durch – auch praktische – Übungen ergänzte Vorlesung richtet sich an Studierende im Master-Studium der Physik und Elektrotechnik.


Kontakt: Dr. Volker Schulz-von der Gathen 
NB 5/74
0234/32-28576

Die Veranstaltung ist ab diesem Semester insgesamt 4-stündig (d.h. 4 CPs)!

Vorlesung 3st. (160 505) & Übungen 1st. (160506)

Montag       11.30 -12.30, NB 5/158
Dienstag     16.00 -18.00, NB 5/158

In der Vorbesprechung am Donnerstag, dem 20.4. wurden obige Termine abgesprochen.


Weitere Informationen finden Sie im begleitenden Moodle-Kurs.

The lecture will be held in English on request.